Welche Hersteller von Vibrationsplatten gibt es?

Hersteller Illustration

Die Erfolgsgeschichte der Vibrationsgeräte hat im Laufe der Zeit mehr und mehr Hersteller auf den Plan gerufen. In den Anfängen waren Vibrationsplatten eher funktionell und weniger optisch ansprechend gestaltet. Das lag daran, dass Vibrationsplatten in ihrer Anfangsphase weitestgehend im wissenschaftlichen und spezialisierten medizinischen Bereich verwendet wurden. Im späteren Verlauf wurden Vibrationstrainer einem breiteren Nutzerkreis angeboten. Die Vibrationsgeräte, wie sie heute in Arztpraxen, Reha-Zentren oder beim Physiotherapeuten Ansatz finden, sind nicht nur funktionell auf einem sehr hohen Niveau, sondern auch Design-technisch sehr ansprechend konzipiert. Hier wäre in erster Linie der Hersteller Novotec Medical, welcher in Zusammenarbeit mit Stratec Medizintechnik die Galileo-Serie auf den Markt brachte. Das Leistungsspektrum reicht jedoch weit über den Medizinproduktebereich hinaus. So werden auch Vibrationsgeräte für den Privatgebrauch angeboten.
Im Weiteren Verlauf haben auch andere Sportgeräte-Hersteller begonnen Vibrationsplatten in ihr Sortiment aufzunehmen. Der Vertrieb läuft häufig über renommierte Sportgeräte-Anbieter (z. B. Sport Tiedje; Eigenmarke Taurus) oder aber auch im Alleingang. Weitere bekannte Hersteller, Anbieter und Markennamen sind z. B. Sportstech, Skandika und Maxxus. Mit steigender Nachfrage seitens der Kunden kamen auch kleinere Anbieter hinzu - das Angebot an Vibrationsplatten stieg mit der Nachfrage.
Die Hersteller sind ständig bemüht neue Varianten mit neuen Funktionen anzubieten. Im Allgemeinen kann man wohl behaupten, dass im Bereich Vibrationsgeräte bzw. speziell im Bereich Vibrationsplatten ein gesunder Wettbewerb besteht. Die Geräte werden zunehmend raffinierter und bieten dem Kunden zu vernünftigen Preisen gute Leistungen. Auch wenn es sich nicht ganz verallgemeinern lässt, zeichnet sich doch ab, dass für den privaten Hausgebrauch kleiner-dimensionierte Vibrationstrainer ohne Säule favorisiert werden. In Fitnessstudios findet man hingegen zumeist Vibrationstrainer mit Säule. Hersteller, die beide Varianten anbieten, können sich so über (mindestens) zwei Käufergruppen freuen.
Nachfolgend wollen wir Ihnen drei Hersteller etwas genauer vorstellen. Diese stechen aufgrund der Vielzahl an verfügbaren Vibrationsgeräten und wegen besonders guten Resultaten in unserem Vibrationsplatten-Vergleich besonders heraus.

Vibrationsplatten von Sportstech

Sportstech ist eine Marke der Innovamaxx GmbH, welche ihren Hauptsitz in Berlin hat. Seit 2015 ist Sportstech - "fitness technology made in Berlin" mit einem eigenem Online-Angebot vertreten. In punkto Vibrationsplatten hat Sportstech gleich drei Geräte an den Start gebracht: SPORTSTECH Vibration Plate VP200, SPORTSTECH Vibrationsplatte VP210 und SPORTSTECH Vibration Plate VP300. Letztgenannte konnte in unserem Vergleich die beste Gesamtpunktzahl erreichen und rangiert damit auf Platz 1 der Vibrationsplatten ohne Säule.

Sportstech Vibrationsplatte VP200 Sportstech Vibrationsplatte VP210 Sportstech Vibrationsplatte VP300
Neben vielen anderen Vibrationsplatten können Sie sich unseren Testsieger von Sportstech in unserer Vergleichstabelle detailliert ansehen. Über den Link Sportstech Vibrationsplatte (ohne Säule) gelangen Sie zu unserer Vergleichstabelle für Vibrationstrainer ohne Säule. Hinweis: Von der Firma Sportstech ist in unserer Vergleichstabelle derzeit nur unser Testsieger SPORTSTECH VP300 zu finden.

Vibrationsplatten von Skandika

Skandika ist eine Marke, die zwei Sektoren bedient. Zum einen bietet Skandika ein breites Spektrum an Equipment rund um das Thema Outdoor. Hier ist Skandika führend bei Zelten aller Art. Daneben ist Skandika Fitness der Bereich für Sport- und Fitness-Begeisterte. Neben Vibrationsplatten bietet Skandika unter anderem auch Ergometer, Crosstrainer, Laufbänder und Rudergeräte an. Skandika hat bereits zweimal den Red Dot Design Award verliehen bekommen. In unserem Vergleich ist Skandika gleich mit fünf Vibrationsplatten vertreten. Insgesamt hat Skandika acht Vibrationsplatten im Angebot (Skandika Vibration Plate 300, Skandika Vibration Plate 500, Skandika Vibration Plate 600, Skandika Vibration Plate 700, Skandika Vibration Plate 800, Skandika Vibration Plate 900, Skandika Vibration Plate 1400 und Skandika Vibration Plate 2350). In unseren Augen eine Top-Marke mit Top-Produkten.

Skandika Vibrationsplatte Home 300 Skandika Vibrationsplatte Home 500 Skandika Vibrationsplatte Home 600 Skandika Vibrationsplatte 800 Skandika Vibrationsplatte 900 Plus Skandika Vibrationsplatte 1400 Plus
Da Skandika Vibrationsplatten sowohl ohne, als auch mit Trainingssäule anbietet, verweisen wir an dieser Stelle auf unsere beiden Vergleichstabellen. Unter Skandika Vibrationsplatten (ohne Säule) können Sie die von uns verglichenen Vibrationsplatten von Skandika näher ansehen, die keine Trainingssäule haben. Des Weiteren stellen wir Ihnen die Vibrationstrainer von Skandika vor, an der Sie mit Säule trainieren können. Unter Skandika Vibrationsplatten (mit Säule) finden Sie die entsprechenden Geräte in unserer Vergleichstabelle für Vibrationsplatten mit Trainingssäule. Bitte beachten Sie, dass nicht alle oben aufgezeigten Vibrationsplatten von Skandika in die Vergleichstabellen aufgenommen wurden.

Vibrationsplatten von Maxxus

[comin' soon]