Empfiehlt es sich eine Vibrationsplatte gebraucht zu kaufen?

Vibrationsplatten kosten bei Neuanschaffung mitunter einige Hundert Euro. Das soll zunächst einmal kein Manko darstellen, da kontinuierliche Forschung, durchdachte Entwicklung, fehlerfreie Produktion und kundenorientierter Vertrieb oder kurz: die gesamte Unternehmung Vibrationsplatten anbieten zu können, natürlich auch für die Hersteller bzw. Verkäufer nicht kostenfrei vonstattengeht. Dennoch ist es nicht immer gegeben, dass man sich ein Fitnessgerät in höherer Preisklasse nonchalant leisten kann bzw. möchte, wenn man auf andere Dinge sparen will. Das billigste Gerät soll es aber auch wiederum nicht sein; man will ja schließlich lange Freude daran haben.

Was also tun? Einige Hersteller oder Online-Portale bieten Fitnessgeräte an, die nicht 100% fabrikfrisch sind. Dies geht von Abverkäufen, Geräten aus Retouren / Kommissionen, Ausstellungsstücken, über Vorführgeräte, zu Geräten aus zweiter Hand, B-Ware bis hin zu wiederaufbereiteten Geräten. Grundsätzlich kann man wohl vorweg nehmen, dass auch nicht neue Vibrationsplatten - das gilt wie für alles andere auch - natürlich eine Alternative zur Neuanschaffung darstellen, wenn sie in Ordnung, also voll funktionsfähig und in gutem Zustand sind.

Doch: kann man wirklich Geld sparen oder zahlt man letztlich drauf - getreu dem Motto "Wer billig kauft, kauft zweimal"? Nun: das weiß man erst hinterher. Auch dies ist nicht weiter schlimm, denn die gewerblichen Verkäufer müssen natürlich auch bei diesen Geräten ein Rückgaberecht einräumen bzw. können zur Nachbesserung angehalten werden. Zudem kann man wohl davon ausgehen, dass sich etablierte Hersteller nicht nachsagen lassen wollen, dass sie minderwertige Produkte verkaufen. Bei Privatpersonen kauft man bei Versand bzw. ohne vorherige Ansicht die Katze im Sack, wenn diese die Rücknahme ausschließen; Arglist und Ähnliches natürlich ausgenommen. Dennoch hat man dann erst einmal den Schaden und muss Zeit und vermutlich auch Geld in die Hand nehmen, um die Sache wieder ins Reine zu bringen.

Als Empfehlung möchten wir auf die Hersteller verweisen, die ihre eigenen Produkte als "gebraucht" oder "wie neu" bzw. "refurbished" verkaufen. Natürlich kann man auch von Privatpersonen kaufen - hier sollte man aber zumindest auf die Bewertungen von anderen Käufern achten. Ebay und Co. bieten hier eine gute Übersicht und die Erfahrungen aus den letzten Jahren zeigen auch, dass sich "Privatgeschäfte" und "Online" nicht ausschließen müssen - das Gegenteil ist unseres Erachtens sogar der Fall. Doch schauen wir uns an dieser Stelle die unterschiedlichen Bezeichnungen und deren jeweilige Bedeutung an.

Auf was sollte geachtet werden: Gebraucht, Vorführgeräte, Restposten, Refurbished?

Vibrationsplatte gebraucht

Vibrationsplatte: Refurbished

..

Vibrationsplatte: B-Ware

..

Vibrationsplatte: Restposten / Ausstellungsstück / Vorführgerät

..

Vibrationsplatte: Retouren / aus Kommission

..

Wo kauft man am besten gebrauchte Vibrationsplatten?

Nach unseren Recherchen bieten nicht viele Hersteller ihre Vibrationsgeräte auch als "gebraucht" an. Nachstehend wollen wir Ihnen einige Links zu den Herstellern zur Verfügung stellen, die auch nicht neue (sprich: Ausstellungsstücke, Auslaufmodelle, wiederaufbereitete Geräte oder Retouren anbieten) - diese Liste wird gepflegt und ggf. erweitert bzw. aktualisiert. Die Auktionsplattform Ebay darf natürlich nicht fehlen und soll die Möglichkeiten der Beschaffung gebrauchter Vibrationsplatten an dieser Stelle abrunden - viel Freude beim Suchen und Finden: